Erstens kommt es anders, zweitens als man Fläming

Fünf Stationen, fünf Facetten: Den Fläming kannten wir bislang nur im Sauseschritt, doch auf unserer ersten Reise durch den Südwesten Brandenburgs lernten wir die Region in all ihrer Vielseitigkeit ganz gemütlich kennen. Entdeckt wurden eine Reihe von Ausflugszielen vor den Toren Berlins und ein 1 THING TO DO, das abermals zeigt, dass die Kunst des Reisens in der Langsamkeit steckt. Geschrieben von John & Marc.

Fläming Ausflugsziele

Stille Natur im Planetal: Unsere erste Reise in den Fläming beschert dir einige Ausflugsziele vor den Toren Berlins.

Der Fläming, ein blinder Fleck

Der Fläming war für uns bislang nicht viel mehr als ein braun-weißes Hinweisschild an der Autobahn. Etliche Male sausten wir mit 200 Stundenkilometern durch das ziemlich öde wirkende Land im scheinbaren Nirgendwo zwischen Berlin und Leipzig. Noch häufiger zogen die blau-weißen Bahnhofschilder von Jüterbog im ICE auf gleicher Strecke an uns vorbei. Bad Belzig? Wir waren einmal in der dortigen SteinTherme und fuhren auch gleich wieder ab.

Was soll es aus dem Fläming schon zu berichten geben? In Höchstgeschwindigkeit fallen nur ein paar grüne Hügel auf, die nicht weiter spannend wirken. Da nützt es wenig, dass hier mit dem 200 Meter hohen Hagelberg der zweithöchste „Gipfel“ Brandenburgs steht. Großstädte auf der Strecke zwischen Leipzig und Berlin? Fehlanzeige, wenn wir Potsdam mal außen vor lassen. Hübsche Gewässer? Der Fläming gehört zu den wasserärmsten Regionen Brandenburgs!

Fläming Ausflugsziele

Den Fläming kannten wir bislang nur in hohem Tempo, wie etwa auf der Durchfahrt von Berlin nach Leipzig via Autobahn.

Slow Travel im Fläming

Doch gerade aufgrund dieser vermeintlichen Trostlosigkeit reizte uns die Einladung von Tourismus-Marketing Brandenburg, den Fläming mit dem Rad zu erkunden. Einmal dort auf Erkundungstour gehen, wo man irgendwie rein gar nichts erwartet! Mit 20 Stundenkilometern auf dem Drahtesel statt der zehnfachen Geschwindigkeit auf der Autobahn.

Am Ende unseres Reiseberichts soll die Erfahrung stehen, dass die Höhepunkte des Flämings im Sauseschritt kaum wahrzunehmen sind. Doch wer sich wie wir die Zeit nimmt, von Kleinod zu Kleinod zu reisen, der findet vor den Toren Berlins einen bunten Strauß aus Kornblumen, Klatschmohn und jeder Menge Zeit für sich. Denn erstens kommt es anders, zweitens als man Fläming.

Fläming Ausflugsziele

Wenn das Fahrrad einen Platten hat, helfen Bus, Bahn und natürlich die eigenen Füße weiter, wie hier beim Fläming-Dorf Raben.

Das frühe Ende einer Fahrradtour

Das Motto dieses Artikels spiegelt sich zum ersten Mal in unserem gescheiterten Plan wider, den Fläming in Slow Travel Manier per Fahrrad unsicher zu machen. Mit dem Zug reisen wir vom Berliner Ostbahnhof nach Bad Belzig. Wenige Minuten nach Ankunft zeigt sich jedoch, dass Johns Hinterreifen einen Platten hat. Gar nicht mal so praktisch, und auch nicht sonderlich hilfreich für unser Reisegemüt. Über uns kreist schließlich noch immer das Vorurteil, im Fläming nichts Außergewöhnliches zu entdecken. Und dann auch noch das!

Bad Belzig lernen wir somit zunächst von seiner unschönsten Seite kennen: In einem grauen Gewerbegebiet zwischen Baumarkt und Restposten decken wir uns mit Werkzeug und neuer Luftpumpe ein. Wir stellen Johns Fahrrad auf den Kopf und müssen alsbald zugeben, dass wir einfach zu blöd sind, einen Reifen zu flicken.

Fläming Ausflugsziele Bad Belzig

Bad Belzig besitzt einen hübschen, kleinstädtischen Altstadtkern, dessen Häuser hier und da mit Liebe zum Detail grüßen.

Fläming Ausflugsziele Bad Belzig

Rund um das herausgeputzte Zentrum von Bad Belzig nagt der Zahn der Geschichte, was teilweise jedoch nicht minder reizvoll ausschaut.

Fläming mit Bus und Bahn

Es bleibt uns schließlich nichts weiter übrig, als unsere Räder am Bahnhof zwischen zu parken und auf Bus und Bahn umzusteigen. Aus der Traum einer weiteren Brandenburgreise auf zwei Rädern, nachdem wir im Vorjahr zu einer Spreewald Fahrradtour aufgebrochen waren. Glück im Unglück, dass die öffentlichen Verkehrsmittel zwischen den Stationen der Route am Wochenende zwar nicht sonderlich häufig fahren, dafür aber genügend Zeit bieten, jedes Kleinod für sich auf gemütliche Art und Weise zu entdecken.

Frust und Wut sind entsprechend schnell verflogen. Ohnehin sind wir durch unsere Reisen in Ostdeutschland und Osteuropa zu wahren Experten darin geworden, das Beste auch aus widrigen Umständen herauszuholen. Wie oft haben wir schon ein 1 THING TO DO dort aufgespürt, wo wir am wenigsten damit gerechnet hatten? Das Nest ist gemacht für neue Entdeckungen.

Fläming Ausflugsziele Bad Belzig

Mitten durch Bad Belzig zieht sich ein grün-blaues Band, der Belziger Bach.

Fläming Ausflugsziele Bad Belzig

Altstädtische Fassaden im Bad Belziger Stadtzentrum, die einen Spaziergang gerade am Abend zum romantischen Erlebnis machen.

Raben: Ein Experiment im Planetal

Nach Bad Belzig hört die zweite Station unserer Flämingreise auf den märchenhaften Namen Raben. Mit dem Rad hätten wir in dem 150-Einwohner-Dorf nahe der Grenze zu Sachen-Anhalt wohl nur eine kurze Pause eingelegt. Doch die Durchkreuzung unserer Pläne bringt es mit sich, dass wir hier mehrere Stunden haben, um auf Erkundungstour zu gehen.

Etwas mehr als einen Kilometer nördlich der ansehnlichen Dorfkirche wartet eine der landschaftlichen Besonderheiten im Fläming: Zwischen grünen Wiesen und friedlichen Wäldern liegt das Quellgebiet der Plane, einem 61 Kilometer langen Nebenfluss der Havel. Das Kuriose: Die Plane entspringt keiner sprudelnden Quelle, sondern einem sumpfigen Gebiet, dessen Rinnsale sich erst nach einiger Zeit zu einem Bach verbinden.

Ein kleines Experiment hilft uns hier dabei, die Schönheit der Natur auch ohne Nutzung aller Sinne zu entdecken: Wir schließen für einen Moment die Augen und geben uns voll und ganz dem Gezwitscher der Vögel hin. Eine Wonne für uns lärmgeplagte Stadtkinder. Das Protokoll zum Experiment: Unsere Reise durch den Fläming hat endlich begonnen.

Fläming Ausflugsziele Raben

Im Planetal wechseln sich dichte Wälder und grüne Wiesenflächen ab. Die Gegend ist für Spaziergänge und einfache Wanderungen gut geeignet.

Fläming Ausflugsziele Raben

Heide trifft Kornfeld vor den Toren Rabens: Der Fläming überzeugt durch seine natürliche Einfachheit.

Fläming Ausflugstipps Raben

Die Dorfkirche von Raben stammt aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts und ist eine typische Brandenburger Feldsteinkirche.

Gegacker in Treuenbrietzen

Nach einem Abstecher zur Burg Rabenstein, die in einen beschaulichen Buchenwald eingebettet ist, kehren wir zurück nach Bad Belzig, um von dort aus ebenfalls mit dem Bus nach Treuenbrietzen aufzubrechen. Nen janz schönet Hickhack, doch unsere Herzen haben sich in der Zwischenzeit für den Fläming geöffnet. Selbst im Bus gewinnen die zuvor so öde wirkenden grünen Hügel an Charme. Die Kunst des nicht ganz so schnellen Reisens zeichnet eben die schönsten Bilder.

Nächster Ort, nächste Überraschung: In Treuenbrietzen wird uns eine Ferienwohnung in den Hühnerhof Gästeappartments im Stadtzentrum gestellt. Am Abend nimmt uns Illustratorin Stefanie Jeschke in Empfang und entführt uns in eine gackernde Welt, die dem Namen des Hauses alle Ehren macht: Ein Buch über die „Liebe der Vögel“ im Schlafzimmer, weiße Eierbecher in Hühnerform in der Küche und Passepartouts vom gescheckten Federkleid des Federviehs an den Wänden sorgen für einen ganz und gar nicht vogelfreien Einstand in der Sabinchenstadt.

Fläming Ausflugstipps Treuenbrietzen

Im Hinterhof machen die Gästeappartments Hühnerhof ihrem Namen alle Ehre.

Fläming Ausflugstipps Treuenbrietzen

Gemütliche Koje im Zimmer „Krause Glucke“ im Erdgeschoss des Seitenflügels.

Baltisches Brandenburg

Bei einem ersten Spaziergang im sanften Abendlicht zeigt uns Treuenbrietzen, dass brandenburgische Kleinstädte viel mehr können, als uns Berlinern Heimweh nach Dreck und Techno zu vermitteln. Unter dem 42 Meter hohen Wasserturm präsentiert sich eine herausgeputzte Bilderbuchstadt, die wir so nicht erwartet hatten. Die eigentümlichen „Hakenbuden“ erinnern uns an Wernigerode, vor dem griechischen Restaurant „Ja mas“ herrscht an diesem lauen Sommerabend beinahe mediterrane Stimmung. Nur ein geschäftiger Marder sorgt für Hektik und schnellt von Auto zu Auto. Wenn das mal keinen Marderbiss gibt…

Am nächsten Morgen starten wir mit einem regionalen Frühstück in unserem Hühnerhof-Apartment in den Tag. Später darf im Reformationsjahr ein kurzer Bummel zur Lutherlinde nicht fehlen, unter der Martin Luther einst gepredigt haben soll. Vielleicht auch nicht, wer weiß das schon! Und schließlich eröffnen wir in diesem wasserarmen Landstrich endgültig die Badesaison: Am Treuenbrietzener Baggersee wird uns wieder einmal bewusst, wieso uns die Seen in Litauen so sehr ans Berliner Umland erinnerten. Hier im Fläming gibt es das Ganze zumindest im Miniaturformat.

Fläming Ausflugstipps Treuenbrietzen

Der 1910 errichtete Wasserturm gehört zu den Wahrzeichen Treuenbrietzens und fasst bis zu 100.000 Litern Wasser.

Fläming Ausflugstipps Treuenbrietzen

Die Treuenbrietzener Hakenbuden sind einstige Handels- und Lagerhäuser, erbaut zum Teil im Fachwerkstil.

Fläming Ausflugstipps Treuenbrietzen

Lutherlinde vor Marienkirche: Entweder in der Kirche selbst oder unter der Linde davor soll Martin Luther einst persönlich gepredigt haben.

Sowjet-Kaserne Altes Lager

Ähnlich wie in Raben hätten wir an unserer nächsten Station wohl nur einen Zwischenstopp eingelegt, ohne sonderlich Interessantes zu entdecken. Manchmal reist man eben selbst mit dem Fahrrad wie in einer Rakete. Doch da wir auch hier einen längeren Aufenthalt vor uns haben, bietet sich in „Altes Lager“ Raum für eine Entdeckung der besonderen Art. Und die hat mit der Beschaulichkeit Treuenbrietzens so gar nichts gemein.

Auf dem Weg zum Flugplatz passieren wir den Sportplatz der Ortschaft – was im ersten Moment wahrscheinlich so spannend klingt, wie ein Dorffest bei Angermünde. Der Sportplatz jedoch ist Teil eines riesigen, dem Verfall preisgegebenen Militärgeländes, das Freunde verlassener Orte und Hobbyfotografen ein wenig bekanntes Paradies bietet. Rund um den Sportplatz sind keine bösen Schilder mit der Aufschrift „Betreten verboten!“ mehr zu sehen. Also begeben wir uns auf Fototour, deren Resultate wir anderer Stelle ausführlicher zur Schau stellen werden.

Fläming Ausflugstipps Altes Lager

Säulengang der Turnhalle am Sportplatz von Altes Lager.

Fläming Ausflugstipps Altes Lager

Die Tür zur Turnhalle am Sportplatz Altes Lager stand während unserer Stippvisite offen. Zeit für ein paar Schnappschüsse!

Fläming Ausflugstipps Altes Lager

In der Turnhalle bröckelt es an allen Ecken und Enden, bei einer Fototour ist entsprechende Vorsicht geboten.

Unterwegs in der Tetzelstadt Jüterbog

Nach dörflicher Stille und grüner Natur im Planetal, romantischen Stunden im niedlichen Treuenbrietzen und der verfallenen Sowjetkaserne als Kontrapunkt sind wir umso gespannter, welche Facette des Flämings uns nun das Städtchen Jüterbog bieten wird. Du weißt schon – jenes Jüterbog, das wir bislang nur aus dem ICE-Fenster heraus kennen.

Noch viel mehr als Treuenbrietzen scheint der Altstadtkern Jüterbogs von reicher Historie geprägt. Die Liebfrauenkirche gilt als zweitälteste Kirche Brandenburgs und imponiert uns mit ihren Deckenmalereien. In der zweitürmigen Nikolaikirche begutachten wir den sogenannten Tetzelkasten, welcher Luther einst Anlass gewesen sein soll, in Wittenberg seine 95 Thesen aufzustellen. Getreu dem Motto „Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt“ soll Ablassprediger Johann Tetzel hierin Geld gesammelt haben, mit dem sich Gläubige von ihren Sünden freikauften.

Fläming Ausflugstipp Jüterbog

Die Liebfrauenkirche in Jüterbog ist die zweitälteste erhaltene Kirche Brandenburgs und wurde 1161 errichtet.

Fläming Ausflugstipp Jüterbog

Blick auf die beiden ungleichen Türme der Nikolaikirche in Jüterbog, die über den Dächern der süßen Altstadt thronen.

Nikolaikirche: Jüterbog von oben

Den wohl besten Blick auf Jüterbog, seine Altstadt und die umgebenden saftig grünen Felder erhaschen wir derweil von den Türmen der Nikolaikirche. Neben Liebfrauenkirche und Rathaus, einem Backsteinbau mit Satteldach, stechen uns vor allem die blauen Swimmingpools in den Gärten Jüterbogs ins Auge. Ein weiteres Mal beschleicht uns somit das Gefühl, dass so ein Kleinstadtleben auch seine Vorzüge haben muss.

Rund 40 Meter über den Dächern der Stadt neigt sich unsere Flämingreise dem Ende zu. Und nach anfänglichem Skrupel können wir uns noch nicht so richtig mit dem Gedanken anfreunden, das nun bald schon wieder alles zu Ende sein soll. Aus einem weißen Fleck auf der Landkarte verwandelten die zurückliegenden fünf Stationen ein Meer der Farben, dessen Vielseitigkeit wir so nicht zu entdecken geglaubt hätten. Erstens kommt es anders, zweitens als man Fläming.

Fläming Ausflugstipp Jüterbog

Wer auf die Aussicht auf den beiden Türmen der Nikolaikirche über Jüterbog und sein Umland genießen möchte, ist angehalten, einen Obolus von zwei Euro zu entrichten.

Fläming Ausflugstipp Jüterbog

Jüterbog aus der Vogelperspektive: Hier scheint jedes Altstadthaus eine kleine Sehenswürdigkeit für sich zu sein.

Probier’s mal mit Gemütlichkeit

Und unser 1 THING TO DO im Fläming? Das ist dieses Mal nicht so einfach beschrieben. Auf einer Metaebene könnten wir sagen: Überwinde deine Vorurteile und bereise eben jene Reiseziele, in denen du schier gar nichts zu entdecken erwartest. Oder auch: Nimm dir Zeit, den Fläming zu erkunden. Beziehungsweise ganz plakativ: Plane lieber mehrere Tage ein, als mit dem Auto zum Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten und wieder zurück zu düsen.

Ganz konkret jedoch ist unser 1 THING TO DO für den Fläming eher ein Mittel zum Zweck, nämlich eine oder mehrere Übernachtungen im Südwesten Brandenburgs einzuplanen – auch wenn du in Berlin lebst. Denn letztlich war es eben dieser Umstand, der am meisten entschleunigte – obwohl wir bei engerer Taktung alle Stationen auch an einem Tag hätten durcharbeiten können. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Zack, zack, zack – Fließbandarbeit. Doch dann wäre der Fläming für uns wohl das geblieben, was er vorher einmal war: ein braun-weißes Schild an der Autobahn zwischen Berlin und Leipzig.

Fläming Ausflugstipp Jüterbog

Hier und da wird gewerkelt, doch insgesamt zeigte sich die Altstadt von Jüterbog uns von ihrer herausgeputzten Seite.

In Kürze: Unser 1 THING TO DO im Fläming

Was? Nimm dir Zeit, den Fläming zu entdecken und plane eine – oder noch besser mehrere – Übernachtungen für deine Reise in den Südwesten Brandenburgs ein. Auch als Hauptstadtmensch!
Wo? Dazu gibt es sicherlich einige schicke Unterkünfte. Wirklich wärmstens empfehlen können wir die Hühnerhof Gästeappartments in Treuenbrietzen. Hier stört nicht mal das „Kikeriki!“ der beiden Hähne im Morgengrauen.
Wie viel? Eine Übernachtung für zwei Personen kostet dort aktuell ab 65 Euro.
Warum? Um noch ein weiteres Mal in den Fläming zurückkehren zu wollen und damit vor den Toren Berlins ein neues Dauerausflugsziel zu entdecken.

Der Rückblick auf unsere Nicht-Fahrradtour im Fläming soll nicht der letzte Artikel aus Südwestbrandenburg gewesen sein. Denn vor unserer Reise von Bad Belzig nach Jüterbog bereisten wir auch noch Beelitz-Heilstätten mit seinem Baumkronenpfad. Was muss, das muss! Du suchst noch weitere Inspiration für deinen nächsten Ausflug rund um Berlin? Wir haben fünf Blogger nach ihren Brandenburg Reisetipps befragt. Und wenn es doch eine richtige Radtour sein soll: Wie wäre es mit dem Oderradweg zwischen Frankfurt (Oder) und Kostrzyn?

Reisen um zu reisen!
John & Marc

Offenlegung: Die Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH unterstützte unsere Recherchereise im Fläming hinsichtlich An- und Abreise sowie der Übernachtung in Treuenbrietzen. Unsere Meinung blieb davon jedoch wie immer unangetastet.

2 thoughts on “Erstens kommt es anders, zweitens als man Fläming”

  1. antjesoasis says:

    Schöner Beitrag, der mein Interesse geweckt hat, mal einen Stopp im Fläming einzubauen. Gerade meine Eltern gefragt, die mit Jüterborg auch nur Braunkohle verbinden, aber selbst nie da waren. So nah und so doch so fern : ) Auf jeden Fall hab ich jetzt Lust das nächste Mal auszusteigen und nicht nur dran vorbeizufahren! Danke dafür! LG Antje

    1. 1 THING TO DO says:

      Jüterbog lohnt sich auf jeden Fall! Der Weg vom Bahnhof in die Altstadt ist anfangs etwas ernüchternd, aber rund um den Markt gibt es so einiges zu entdecken. 🙂

      Liebe Grüße!

Kommentar verfassen