Category Archives: Reiseberichte

Songköl: Kirgisistans mystischer Bergsee

Gelegen auf mehr als 3.000 Metern Höhe, gehört der Songköl zu den begehrtesten Reisezielen in Kirgisistan. Was längst nicht bedeutet, dass die Idylle unter Touristenscharen leidet: Noch immer gibt es Jurtencamps, die versuchen ihre Authentizität zu bewahren. Obendrein schreckt die umständliche Anreise zum Songköl genügend Reisende ab. Zum Glück. Über einen gelungen misslungenen Abstecher zum zweitgrößten See Kirgisistans.

Osch Kirgisistan

Osch, Kirgisistan: Stadt, Land, Berg

Im Süden von Kirgisistan gelegen, wird Osch von vielen Reisenden ausgespart. Auf den ersten Blick nicht weiter tragisch, ist die zweitgrößte Stadt des Landes doch nicht sonderlich reich an Sehenswürdigkeiten. Ich verbrachte trotzdem fünf Tage in der zweiten Hauptstadt Kirgisistans und lernte den lässigen Charme

Uckermark Radtour

Uckermark für Anfänger: Wo langsam zu schnell ist

Noch bevor ich die Uckermark zum ersten Mal besuchte, war der Landstrich zwischen Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern für mich Ausdruck reinster Idylle. Tatsächlich führte mich meine Radtour in der Uckermark zu glasklaren Badeseen, durch malerische Altstädte und weite Kornfelder. Doch über allem stand am Ende der Eindruck, dass selbst eine Radtour zu schnell ist, um den Kern dessen lieben zu lernen, was die Uckermark ausmacht.

Kirgisistan Wandern Tulparköl

Wandern in Kirgisistan: Vom Gruß der Murmeltiere

Kirgisistan ist Wanderland: Über 90 Prozent des Landes befinden sich auf über 1.500 Metern, an seinen Grenzen knacken die Gipfel mehrfach die 7.000-Meter-Marke. Meine schönste Wanderung in Kirgisistan führte mich zum Fuß des 7.143 Meter hohen Pik Lenin im Süden der zentralasiatischen Republik. Auf dem Weg widerfuhren mir so einige tierische Erlebnisse, und obendrein ein etwas zu kurzweiliges Gefühl von Zufriedenheit.

Radtour Märkische Schweiz

Radtour Märkische Schweiz: Frühling in Brandenburg

Wenn die Natur im Frühling zu neuem Leben erwacht, zieht es uns Jahr für Jahr fast schon automatisch auf zwei Rädern raus nach Brandenburg. Ein Paradebeispiel hierfür ist unsere Radtour in der Märkischen Schweiz, die uns von Strausberg zum Schermützelsee führte – inklusive Stelldichein mit einem deutschen Schriftsteller, den Brandenburg 2019 besonders laut feiert.