Inselstadt Malchow Ausflugsziele

Es sind die Bilder der malerischen Uferlinie der Inselstadt Malchow, die uns abermals in die Mecklenburgische Seenplatte locken. Dass wir Malchow dabei in der Nebensaison erkunden, setzt der Beschaulichkeit noch das i-Tüpfelchen auf. Allerdings nicht nur im positiven Sinne. Dank einiger idyllischer Ausflugsziele in der Umgebung weiß Malchow jedoch auch im Winter dein Herz zu erobern. Geschrieben von Marc.

Inselstadt Malchow: Unfreiwillig entschleunigend

Malchow versteht es, uns im Windeseile runterfahren zu lassen. Ja, wir wussten schon vor der Reise in die Inselstadt, dass in der Nebensaison viele touristische Aktivitäten flach fallen. Vor Ort jedoch wird schnell klar, dass die Region gerade selbst Ferien macht. Nur leider ohne uns: Die meisten Restaurants sind geschlossen, selbst der Bäcker um die Ecke gönnt sich eine Pause. Die Touristen-Information macht – wann auch sonst – am Wochenende dicht. Kein Fahrradverleih hat geöffnet, vom kleinen Hafen startet kein einziges Ausflugsboot.

Gerade aus Berlin angereist, wo alles jederzeit verfügbar scheint, mosern wir uns schnell in Meckerlaune. Beispiel eins: Unser Ferienappartement verfügte über keine Küchenzeile. Entsprechend hätten wir uns schon über etwas mehr Auswahl gefreut als einen Italiener, ein Hotelrestaurant und die üblichen Bäckereiketten. Beispiel zwei: Ohne Fahrradverleih gilt es die sechs Kilometer Landstraße zur geplanten Alpaka-Wanderung zu Fuß zu absolvieren. Für einen kurzen Moment ergötzen wir uns am Gezeter. Bis wir uns entschließen, das Beste draus zu machen. Wird schon werden. So war es bisher doch immer.

Inselstadt Malchow Mecklenburgische Seenplatte
Blick auf Altstadt und Insel: Die Inselstadt Malchow erreichst du mit dem Zug ab Waren (Müritz).
Inselstadt Malchow Altstadt
Die kleine Insel im Malchower See ist Ursprung der heutigen Kleinstadt in der Mecklenburgischen Seenplatte.

Unterwegs in der Inselstadt Malchow

Auch zu Fuß ist das touristische Zentrum der Inselstadt Malchow schnell erkundet. Gerade mal zwei Straßen durchqueren die kleine Insel im Malchower See. Auf Kopfsteinpflaster schlendern wir durch leere Gassen, erfreuen uns an den farbenfrohen Fassaden Marke ostdeutsche Kleinstadt. Das Inselufer ist überwiegend in Privatbesitz. Jedoch führen schmale Gassen hin und wieder ans Wasser. Wir laufen sie alle hinunter und wieder hinauf. Wir haben Zeit.

Über die 2013 in Betrieb genommene Drehbrücke verlassen wir die Insel. Einmal rechts abgebogen, wartet in der Güstrower Straße eine Art zweites Zentrum von Malchow. Es ist weniger touristisch, sondern eher Allzweckwaffe für die 7.000 Einwohner:innen der Inselstadt. Kopfsteinpflaster, farbenfrohe Fassaden – die Bilder gleichen sich. Und natürlich haben auch hier die meisten Etablissements geschlossen, die für uns interessant werden könnten.

Spaziergang zum Strandbad Malchow

Bis auf einen schmalen Uferstreifen vor der Klinik macht sich der Malchower See auch bei unserem Spaziergang gen Norden rar. Erst am Strandbad Malchow öffnet sich der Blick aufs Wasser, wenn auch nur bedingt. Der Malchower See ist Teil einer Seenkette, die sich von der Müritz im Osten bis zum Plauer See im Westen erstreckt. Allerdings ist er einer der kleinsten und schmalsten im Glied. So richtig nach Mecklenburgischer Seenplatte fühlt sich Malchow so noch immer nicht an.

Die Sonne steht tiefer, der Wind wird frischer. Irgendwie haben wir es geschafft, in knapp vier Stunden gut 15 Kilometer durch Malchow zu spazieren. Gesehen haben wir gefühlt jeden Winkel. Mindestens einmal. Kommt da noch was? Oder holt uns Malchow so weit runter, bis es weiter nicht geht? Zu Abend essen wir – mangels Alternativen – tatsächlich beim ↠ Italiener Don Camillo an der Spitze der Insel, bevor wir es uns in der Fass-Sauna im ↠ Hotel Inselhof* gemütlich machen. Gemütlich kann Malchow. Aber auch noch mehr?

Ausflugsziele: Alpaka-Wanderung und Kloster Malchow

Ja – Malchow kann was. Auch in der Nebensaison. Im Internet haben wir tatsächlich einen privaten Fahrradverleih ausfindig gemacht, der eigentlich geschlossen hat, uns aber dennoch zwei Räder ausleiht. Geht doch! Anstatt zum Alpaka-Hof zu laufen, können wir die Strecke in nur gut 15 Minuten auf zwei Rädern absolvieren. Mit mehr Tempo unterm Hintern können wir sogar noch zu einem der umliegenden Seen aufbrechen. Wer sagt’s denn. So viele Möglichkeiten. Wenn die Kleinigkeiten ganz groß werden.

Und so radeln wir am nächsten Tag nach Penkow, wo die ↠ Flesensee-Alpakas auf uns warten. Zwei Stunden lang haben wir die Ehre, mit Elliott und Grisu auf winterlich drögen Feldwegen zu wandern. Wir lernen sie nicht nur als flauschige Objekte kennen, sondern als Lebewesen mit jeweils eigenem Charakter, bevor wir auf dem Rückweg an der ehemaligen Klosterkirche von Malchow Station machen. Geschlossen. Natürlich! Doch immerhin empfängt uns das liebevoll eingerichtete ↠ Klostercafé mit selbst gebackenen Kuchen. Wir bestellen alle vier. Und fühlen uns endlich angekommen.

Mit dem Fahrrad von Malchow zum Plauer See

Es ist nicht so, dass alles plötzlich glatt läuft. Schon während der Alpaka-Wanderung fühlte sich der Regen bei einem kurzen, heftigen Schauer an wie Nadelstiche auf der Haut. Jetzt, den Plauer See als nächstes Ausflugsziel im Visier, türmt sich ein paar Kilometer entfernt eine tiefgraue Unwetterfront auf. Tatsächlich erwischen uns auf dem Weg zum Plauer See aber nur zwei weitere kurze Schauer. Vom Meckern sind wir inzwischen aber ganz weit weg.

Am Ortsrand von Jürgenshof stellen wir unsere Fahrräder ab laufen über eine schmale Treppe zum Ufer hinab. Der Himmel reißt auf und lässt die Sonne schwarze Schatten auf dem Uferweg malen. Die warmen Sonnenstrahlen im Gesicht fühlen sich an wie eine Belohnung. Eine Belohnung dafür, dass wir Malchow und seinen Ausflugszielen in der Umgebung eine Chance gegeben haben. Die Inselstadt hat sich diese Chance mehr als verdient. Und du, du musst sie bei deiner Reise nur nutzen. Bei Wind und Wetter.

In Kürze: Unser 1 THING TO DO für die Inselstadt Malchow

Was? Die Seen in der Umgebung der Inselstadt Malchow auf zwei Rädern erkunden.
Wo? Manfred Köhn verleiht in Malchow – entgegen der Angaben auf der Webseite – ganzjährig Fahrräder und wird garantiert auch das beste Fahrrad für dich finden. Kontaktdaten findest du auf seiner ↠ Webseite. Eine mögliche Anlaufstelle für deine Radtour ist das Nordufer am Plauer See.
Wie viel? Wir zahlten zehn Euro pro Tag für jeweils ein gut ausgestattetes Trekkingrad.
Warum? Um deinen ganz persönlichen Lieblingsplatz in der Mecklenburgischen Seenplatte zu entdecken.

Ausflugsziele Mecklenburgische Seenplatte
Spaziergang am Plauer See, dem drittgrößten See der Mecklenburgischen Seenplatte.
Hotel Inselhof Malchow
Seeterrasse des Hotels Inselhof, unserer Unterkunft in der Inselstadt Malchow.

Mecklenburgische Seenplatte im Winter: Noch mehr Ausflugsziele

Die folgenden Ausflugsziele in der Mecklenburgischen Seenplatte erkundeten wir während einer Wanderung von Jabel nach Waren (Müritz). Hierzu fuhren wir mit dem Zug von Inselstadt Malchow bis nach Jabel vor, um die Strecke auf etwa 15 Kilometer zu verkürzen. Du kannst aber auch von Malchow aus mit dem Fahrrad nach Waren aufbrechen. Das ist gewissermaßen sogar empfehlenswert: Zwischen Damerow und Eldenburg verläuft ein gut ausgebauter Radweg. Dieser ermöglicht allerdings nur an wenigen Stellen Zugang zum Kölpinsee, sodass etwas mehr Tempo auch hier nicht schadet.

Die Stationen in der Übersicht: (Inselstadt Malchow) • Jabel • Damerow • Wisentgehege Damerower Werder • Haus am Kölpinsee • Badestrand Kölpinsee • „Leuchtturm“ am Übergang Kölpinsee/Müritz • Eldenburg • Campingplatz Kamerun • Waren (Müritz)

Jabelscher See und Wisentgehege Damerower Werder

Die Halbinsel Damerower Werder ist Teil des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide und beherbergt ein ↠ Wisentgehege samt Beobachtungsterrassen. Einen kleinen Abstecher ist das Ufer am Schwenzin wert, einer Bucht des Kölpinsees. Hier zwitschern die die Vögel mit Blicks aufs Wasser besonders schön im Chor.

Zu Fuß oder auf zwei Rädern vom Kölpinsee bis zur Müritz

Ähnlich wie der Malchower See in Malchow macht sich auch der Kölpinsee auf dem Radweg zwischen Damerow und Eldenburg rar. Die Strecke verläuft großenteils durch typisch nordostdeutschen Kiefernwald. Das Restaurant im ↠ Haus am Kölpinsee hatte bei unserem Besuch – natürlich – geschlossen, auch der Zugang zum Kölpinsee war netterweise abgesperrt. Zum ersten Mal richtig zu Gesicht bekamen wir das Gewässer so erst am Badestrand am Nordostufer. Dafür aber umso schöner. Von hier aus lohnt ein kleiner Umweg zur Elde, die den Kölpinsee mit der Müritz verbindet. Am kleinen „Leuchtturm“ (nicht zu viel erwarten) leuchtet das Wasser besonders türkis.

Waren (Müritz): Zentrum der Mecklenburgischen Seenplatte

Waren als touristisches Zentrum der Mecklenburgischen Seenplatte erreichten wir von Südwesten kommend über den Campingplatz Kamerun. Waren selbst besuchten wir schon einmal im Rahmen eines Wellness-Wochenendes, worüber du in unserem Artikel über die ↠ Müritz im Winter mehr erfährst. Ein 1 THING TO DO fürs winterliche Waren haben wir dabei natürlich entdeckt.

Weitere Tipps für die Region findest du in unseren ↠ Ausflugszielen in Mecklenburg-Vorpommern, für die wir fünf Reiseblogger:innen nach ihren Lieblingsorten im Nordosten Deutschlands befragt haben. Wenn du noch auf der Suche nach Inspiration für Radtouren in der warmen Jahreszeit bist, empfehlen dir wir außerdem unsere Reiseberichte aus dem ↠ Nationalpark Unteres Odertal und dem ↠ Havelland zwischen Ribbeck und Schwielowsee.

Reisen um zu reisen!
John & Marc

Wenn auch du der beschaulichen Inselstadt Malchow in der Mecklenburgischen Seenplatte eine Chance geben möchtet, dann freuen wir uns über deinen Pin auf Pinterest.

Mecklenburgische Seenplatte Urlaub

Fragen? Kritik? Ergänzungen? Hinterlasse uns einen Kommentar!