Berlin Ausflugsziele Tipps

Berlin kann alles außer Berge und Meer. Doch wo ein Makel, machen wir das Beste draus: Gibt ja nicht umsonst genug Badeseen und sogar Wanderstrecken. Wir haben vier Reiseblogger:innen nach ihren liebsten Ausflugszielen in Berlin befragt. Und ein paar unserer eigenen liebsten Ausflugsziele und Tipps für Berlin verraten wir dir natürlich auch. Zusammengestellt von John & Marc.

Ausflugsziele in Berlin: Mittendrin im Getümmel

Landwehrkanal: Wachturm, Wochenmarkt und Wasserstraße

Ein Ausflugsziel von Bezirzt. In Berlin tobt das Leben. Jeden Tag gibt es unzählige Dinge zu entdecken. Doch manchmal tut ein wenig Entschleunigung richtig gut. Mein 1 THING TO DO in Berlin ist daher ganz simpel: Einfach einmal einen Gang herunterschalten, Berghain Berghain sein lassen und beim Spaziergang am Landwehrkanal den Kopf freibekommen. Früher durch den Mauerstreifen getrennt, führt der Spaziergang heute durch die Berliner Geschichte, vorbei an Subkultur und Sightseeing-Hotspots. Am Ufer kannst du dich auf die Mauer setzen, Füße und Seele baumeln lassen und das Treiben beobachten.

Beginnen wir am Schlesischen Busch, wo noch einer der Wachtürme der Berliner Mauer steht. Von da für unser Ausflug durch Berlin vorbei an der Lohmühle, eine der letzten Berliner Wagenburgen. Am Maybachufer findet dienstags und freitags ein Wochenmarkt statt, der in fast in jedem Reiseführer erwähnt wird (der sogenannte „Türkenmarkt“). Hier gibt es nicht nur eine riesige Auswahl an Stoffen, Gemüse und Essensständen, sondern auch Live-Konzerte.

Ausflugsziele Berlin
Credits: Reiseblog Bezirzt

Am Ende des Maybachufers kommst du zur ↠ Ankerklause, ein Berliner Urgestein, in dem angeblich schon Quentin Tarantino gerne mal sein Bierchen trank. Über den Kottbusser Damm am Planufer entlang geht es zur Admiralsbrücke, wo sich im Sommer unzählige Menschen auf der Brücke tummeln. Hier wird getrunken, gesungen, gechillt. Warum gerade da? Das weiß eigentlich niemand so genau. Gemütlich ist es allemal.

Hier im Graefekiez gibt es eine ganze Reihe toller Cafés für ein Päuschen. Vor dem architektonischen Ungetüm Urban-Krankenhaus sitzen die Berliner:innen mit dem Bier vom Späti auf der Wiese und beobachten die Schwäne. Im ↠ Brachvogel, ein paar Schritte weiter, kannst du im Biergarten deinen Ausflug ausklingen lassen. Und noch ein kleiner Tipp am Maybachufer: Das ↠ Brammibal’s, der erste vegane Donutladen zumindest in Berlin. • Weiterlesen

Ausflugsziele Berlin
Credits: Reiseblog Bezirzt

Sammlung Boros: Kunst im Bunker

Ein Ausflugsziel von 1 THING TO DO. Die Mitte Berlins war nicht immer so tot, wie es viele Berliner:innen heute empfinden. Nach der Wiedervereinigung stiegen im einstigen ↠ Reichsbahnbunker in der Reinhardtstraße Technopartys, wie sich Nicht-Berliner:innen Berliner Technopartys nur vorstellen können. Munkelt man – wir wären gerne dabei gewesen. Auf unserer Führung im Bunker erzählt man uns gar, dass die Partymeute nach Ende des letzten DJ-Sets einfach draußen weiter feierte – zum Beat der Presslufthammer.

Allein dafür lohnt sich der Ausflug in den Bunker, der so gar nicht ins restliche Berlin-Mitte passen möchte. An jeder Ecke kannst du dich zumindest gedanklich in die Zeit der frühen 90er Jahre zurückversetzen. Betreten kannst du den Bunker nur im Rahmen von Führungen. Das Gebäude ist heute Sitz der ↠ (Privat-)Sammlung Boros, einer bisweilen eigentümlichen, in Teilen aber auch berührenden Zusammenstellung zeitgenössischer Kunst. Wenn dich der Begriff Führung im Kunstkontext abschreckt: keine Sorge. Bei manchem Kunstwerk hilft es eben doch, eine mögliche Interpretation vorgegeben zu bekommen.

Monbijoupark: Berlin wie es tanzt und lacht

Ein Ausflugsziel von Finding Hummingbirds. Tanzen an der Spree, Pizza essen, Theater unter freien Himmel, Märchen für Erwachsene, kostenfreie Klassikkonzerte – im Monbijoupark ist richtig was los. Nach über zehn Jahren in Berlin hat sich dieses wunderbare Fleckchen Erde zu meinem absoluten Lieblingsplatz gemausert. Der kleine Park liegt an der Spree, direkt neben der Museumsinsel. Am besten erreichst du ihn vom Hackeschen Markt aus (und schaust dich zu Beginn deines Ausflugs in Berlins Mitte noch in den ↠ Hackeschen Höfen um).

Im Sommer locken Strandbar, Liegestühle, leckere Pizza, Amphitheater und ganz viel Musik. Tanzen mitten an der Spree. Zu Salsa, Tango oder ganz modern. Berlin von seiner schönsten Seite! Und immer sonntags werden kostenfreie Klassikkonzerte auf der Museumsinsel aufgeführt.

Berlin von seiner vielleicht lustigsten Seite erlebst du im ↠ Amphitheater. Gespielt werden Shakespeare, Molière oder auch Goethe. Modern, frisch und spritzig interpretiert. Im Winter wird es dann kuschelig: Statt kalten Getränken werden Glühwein, warme Suppe und Schmalzstulle ausgeschenkt. Dazu laufen auf der Bühne Froschkönig, Dornröschen und Co. Aber nicht so wie aus dem Bilderbuch. Sondern nicht ganz jugendfrei und mit Ach und Krach! • Weiterlesen

Ausflugsziele Berlin
Credits: Reiseblog Finding Hummingbirds

Museum für Naturkunde Berlin: Wissen in Alkohol

Ein Ausflugsziel von 1 THING TO DO. Vielleicht müsste hier ein Werbehinweis stellen. Grauzone. Denn Marc arbeitet als Social-Media-Manager in jenem Haus, das wohl alle verbleibenden Urberliner:innen schon einmal betreten haben: das ↠ Museum für Naturkunde Berlin. Es mag daran liegen, dass Marc hier arbeitet. Aber mal ehrlich: Wer nicht einen Ausflug zum größten montierten Saurierskelett unternommen hat, der war doch gar nicht wirklich in Berlin.

Ein Ausflug ins Naturkundemuseum ist nicht nur (Ur-)Zeitreise, sondern vor allem auch Reise ins Hier und Jetzt. Schließlich waren die Saurier schon vor dem Meteoriteneinschlag auf dem Rückzug: Unter anderem konnten sie sich nich allzu gut an veränderte klimatische Bedingungen anpassen. Kennen wir doch irgendwoher. Die Nass-Sammlung, die noch mehr instagrammable ist als die Urzeitriesen, ist ein Teil der Bibliothek des Lebens, die das Haus an der Invalidenstraße bewahrt und erforscht. Sie zeigt auch bedrohte oder gar ausgestorbene Arten, an deren Verschwinden wir Menschen häufig beteiligt sind. Ein Museum, das zum Nachdenken anregt.

Ein Tipp vom Insider: Ferien und Wochenenden versuchen zu meiden und lieber unter der Woche am Nachmittag auf Forschungsreise gehen. Das freut auch Knut, den Eisbär.

Ausflugsziele in Berlin: Raus ins Grüne

Tempelhofer Feld: Freiheit genießen

Ein Ausflugsziel von 22places. Bei Reisenden steht der ehemalige Flughafen Tempelhof noch nicht ganz so hoch im Kurs, für die Berliner:innen ist er eine Oase mitten in der Stadt. Wohl nirgendwo sonst in Berlin kannst du auf deinem Ausflug zum Tempelhofer Feld so in die Ferne schauen, die Sterne sehen und die Weite genießen.

Am schönsten ist es dort vor und zum Sonnenuntergang, wenn die Neuköllner:innen mit einer Picknickdecke und einem kühlem Bier vom Späti zum „Feld“ pilgern, um den Abend ausklingen zu lassen. Unsere Wohnung liegt nur wenige Gehminuten von der Ostseite des Felds entfernt. Das Tempelhofer Feld ist sozusagen unser riesiger, persönlicher Vorgarten – und definitiv unser Lieblingsort in Berlin. • Weiterlesen

Ausflugsziele Berlin
Credits: Reiseblog 22places

Pfaueninsel: Ein Stück Brandenburg in Berlin

Ein Ausflugsziel von 1 THING TO DO. Die Pfaueninsel im Südwesten Berlins ist manchmal zu schön um warm zu sein – vor allem im Herbst, wenn sich die Blätter langsam bunt färben und der Trubel verfliegt. Richtig natürlich ist die Insel allerdings nicht: Vielmehr ist sie ein Landschaftspark mit klassizistischem Tempel, einem Schloss, das auch in einem Freizeitpark stehen könnte, und natürlich einem Pfauengehege.

Gewissermaßen ist die Pfaueninsel das Gegenteil der Hauptstadt: ruhig, gepflegt und kaum ein Fleckchen Erde, das dem Zufall überlassen wird. Doch irgendwie liegt genau darin auch ihr Reiz. Energie tanken im Grünen kannst du an vielen Orten in Berlin. Die Landschaft derart bewusst zu genießen, das kannst du auf der Pfaueninsel vielleicht am besten. Und vielleicht gönnst du dir bei deinem Ausflug an die Havel im Kaffeegarten noch ein großes Stück Kuchen? • Weiterlesen auf 1 THING TO DO: Pfaueninsel Berlin

Berlin Ausflugsziele

Havelhöhenweg: Wandern in der Hauptstadt

Ein Ausflugsziel von 1 THING TO DO. Berlin mag kein Gebirge haben. Doch wandern kannst du in der Spreemetropole trotzdem. Auf dem Havelhöhenweg, gar nicht weit weg von der Pfaueninsel gelegen, legst du zwar nicht Hunderte von Höhenmetern zurück. Aber eben doch ein paar. Und genießt besonders im Frühling, wenn das Blätterwerk sich noch dichtet, den einen oder anderen Panoramablick auf beide Ufer der Havel.

Zwischen S-Bahnhof Pichelsberg und Strandbad Wannsee passierst du während deines Ausflugs einige kleine und große Sehenswürdigkeiten. Darunter den Grunewaldturm oder das Große Fenster über einer für Berliner Verhältnisse lang gestreckten Bucht, an der du dich im Sommer schon mal an die Ostsee erinnert fühlen kannst. Für den Rückweg kannst du übrigens ein ganz besonderes Verkehrsmittel nutzen: Auf der ↠ Traditionslinie 218 verkehrt zwischen Pfaueninsel und S-Bahnhof Messe Nord ein nostalgischer Omnibus. • Weiterlesen auf 1 THING TO DO: Havelhöhenweg

Berlin Ausflugsziele

Neu-Venedig: Auf fünf Kanälen zur Entspannung

Ein Ausflugsziel von WowPlaces. Fünf Kanäle machen noch kein Venedig, aber für ein „Neu-Venedig“ reicht es locker. Man könnte denken, „Neu-Venedig“ sei ein Spitzname. Tatsächlich aber ist es der offizielle Name einer Siedlung im Berliner Ortsteil Rahnsdorf im Südosten der Hauptstadt.

Das Lagunen-Gebiet erweist sich als grüne Freizeitoase. Grüne Bäume und Büsche spiegeln sich im Wasser, das friedlich in der Sonne glitzert. Vereinzelt fahren Tourist:innen in Booten und Kanus vorbei und genießen die Ruhe. Doch nicht nur die Kanäle sind sehenswert, sondern auch die Häuser am Ufer. Wobei der Begriff „Haus“ einigen Anwesen nur unzureichend gerecht wird: Es sind Villen, deren Besitzer:innen sich mit Neu-Venedig eine der ganz besonderen Sonnenseiten Berlins ausgesucht haben. • Weiterlesen

Ausflugsziele Berlin
Ausflugsziele Berlin: Wasser marsch in Neu-Venedig.

Treptower Park: Freizeitpark ohne Fahrgeschäft

Ein Ausflugsziel von 1 THING TO DO. Die meisten Berliner:innen nehmen seine Vielfalt gar nicht mehr wahr. Aber wenn wir genau überlegen, dann geht im Treptower Park richtig die Post ab. Gleich neben den S-Bahngleisen reihen sich Imbissstände aneinander, die etwas zu gewollt auf Streetfood machen. In Richtung Süden folgen weite Liegeflächen, die Insel der Jugend samt (Tret-)Boot- und Kanuverleih und dahinter der Plänterwald mit den ewig verlassenen Fahrgeschäften des früheren ↠ Spreeparks (im Rahmen von Führungen begehbar).

Auf der gegenüberliegenden Seite der Puschkinallee mit ihren gigantischen Platanen warten schließlich der gerne übersehene Karpfenteich und sowie das ↠ Sowjetische Ehrenmal in all seiner martialischen Schönheit. Ein Ort der Stille, in dem du dich bei Sonnenuntergang in Gedanken und Gesprächen verlieren kannst. Bei deinem Ausflug zum Treptower Park kannst du gut und gerne einen ganzen Tag draufgehen lassen – und keine Sekunde bereuen.

Berlin Ausflugsziele

Weitere Ausflugsziele in Ostdeutschland

Hier findest du Ausflugsziele für die anderen fünf Bundesländer im Osten von Deutschland. Will ja keener sagen, dass Brandenburg nich‘ och’n nettes Ausflugsziel ist. Oder du begleitest uns auf unserer virtuellen ↠ Rundreise durch Ostdeutschland.

Wir sind gespannt, wo und wie Berlin uns in der nächsten Zeit noch überraschen wird. Hast auch du einen Favoriten unter den Ausflugszielen in Berlin? Dann freuen wir uns über deinen Kommentar unter diesem Artikel!

Reisen um zu reisen!
John & Marc

Mit diesen Ausflugszielen in Berlin im Hinterkopf kann deine nächste Reise in die Spreemetropole kommen? Dann freuen wir uns über deinen Pin auf Pinterest.

Berlin Tipps Ausflugsziele

Comments:

  • Frances Dahlenburg

    6. Februar 2017

    Super schöne Tipps. Besonders gefreut hat mich, dass der Monbijou-Park dabei ist. Als Tango-Liebhaberin mein ganz persönliches Highlight, wenn ich den Sommer in meiner Heimatstadt genieße. Herzliche Grüße aus Buenos Aires.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • Jens

    23. Januar 2017

    Hallo, schöne Seite mit vielen Tipps. z.B. Potsdam Pfingstberg ist ein Besuch wert. Dabei sein ist alles bei der: ,,Kulturelle Landpartie im Wendland,,.
    auf meine HP mehr dazu. http://www.existent.vision März 2017 geht es zu Besuch zu meiner Tochter in Palästina. mit einen etwas längern Zwischenstopp in Bulgarien. Mit der Bahn von Sofia nach Plovdiv. Meine reisen haben immer ein Geschichtlichen Hintergrund. Grüssle Jens aus dem Badner Land.

    Auf diesen Kommentar antworten
  • 17. September 2016

    Eine tolle Zusammenstellung für die großartigste Stadt der Welt!
    Und wenn ihr mit dem Schiff auf dem Landwehrkanal fahrt, dann winkt doch
    mal freundlich, wenn ihr an meinem Balkon vorbeischippert 🙂
    Alles Liebe, Julia

    Auf diesen Kommentar antworten

Fragen? Kritik? Ergänzungen? Hinterlasse uns einen Kommentar!