Kuldīga: Picknick im breitesten Wasserfall Europas

Zwischen den Städten Liepāja und Rīga gelegen, eignet sich das idyllische Kuldīga bestens für eine kurzweilige Zeitreise ins mittelalterliche Lettland. Schon die Altstadt von Kuldīga, deren historische Bausubstanz einen herausgeputzten und doch authentischen Eindruck hinterlässt, lädt zum Verweilen ein. Das i-Tüpfelchen setzte unserem Ausflug nach Kuldīga aber ein Kuriosum auf: der breiteste Wasserfall Europas, Ventas rumba. Geschrieben von Marc. 

Ventas rumba Kuldiga

Die Stromschnellen Ventas rumba sind beinahe doppelt so breit wie der deutlich populärere Rheinfall in der Schweiz.

Von Liepāja über Kuldīga nach Rīga

Auf dem Weg von Liepāja nach Rīga machen wir in Kuldīga Station, einem 12.000 Einwohner zählenden Städtchen in Kurland, der westlichen Region Lettlands. Wie so oft auf unseren Reisen ist es noch morgens, als wir am Busbahnhof ankommen und unsere Entdeckungstour starten. Im Alltag können wir allzu oft das Bett nicht spät genug verlassen. Auf Reisen jedoch gilt es, die Zeit für Erkundungen möglichst zu strecken. Wir könnten ja was verpassen.

Ein positiver Begleiteffekt dabei ist, dass wir unsere Objekte der Begierde zu früher Stunde häufig fast alleine auskundschaften. In Kuldīga ist es nicht anders. Zumal bei diesem Wetterchen! Ein weiteres Mal beschert uns der lettische Frühling Temperaturen über 20 Grad. Die grauen Fassaden der Altstadt wären uns unter trüben Regenwolken wohl etwas zu grau in Erinnerung geblieben. Doch unter leicht bewölktem Frühlingshimmel bleibt an diesem Morgen kein Platz für graue Mäuse.

Kuldiga Lettland

In der Altstadt von Kuldīga treffen wir immer wieder auf stille Gassen und Höfe.

Kuldiga Lettland

Kopfsteinpflaster trifft mittelalterliche Fassaden: Die Gassen von Kuldīga laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein.

In der Altstadt von Kuldīga

Als Fans bröckelnder Fassaden könnten wir ewig durch die Gassen der Altstadt von Kuldīga laufen. Doch hier in Kurland ist es nicht die viel besungene Schönheit des Verfalls, die uns imponiert. Kuldīga ist anders. Nicht nur, dass zwischen den Fassaden immer wieder farbige, fein säuberlich lackierte Türen und Fensterrahmen auftauchen. Irgendwie haben wir das Gefühl, dass Kuldīga nicht verfällt, sondern schlichtweg in Würde altert.

Und so hat das Städtchen seine größte Attraktion, den Ventas rumba, eigentlich gar nicht nötig, um einen Besuch zu rechtfertigen. Natürlich lassen es auch wir uns aber nicht nehmen, dem Ruf des breitesten Wasserfall Europas zu folgen, und spazieren in Richtung eines weiteren Superlativs, das uns dem „Giganten“ näher bringt. Die Backsteinbrücke über der Venta ist mit 164 Metern die längste mit dem Auto befahrbare des Kontinents. Würde Kuldīga nicht so zurückhaltend wirken, es wäre ein ziemlicher Prolet.

Kuldiga Lettland

Zwischen den eher tristen Fassaden blitzen immer wieder Farbtupfer hervor.

Kuldiga Lettland

Die Sache mit dem Fahrradladen liegt anscheinend schon ein paar Jahrzehnte zurück.

Ventas rumba, ein Wasserfällchen

Ventas rumba eilt nicht nur sein Superlativ voraus, sondern auch die Tatsache, dass dieser Superlativ bei vielen Reisenden in emsige Enttäuschung umschwenkt, sobald sie den sogenannten Wasserfall erblicken. Als wir uns dem vermeintlichen Riesen nähern, versuchen wir uns zunächst noch in Demut. Und doch können auch wir nicht anders, als zunächst einmal zu schmunzeln, als wir seine 240 Meter Länge mit unseren Augen erfassen.

Wer nimmt schon einen Drachen ernst, der zwar groß ist, dafür aber blind und längst nicht mehr in der Lage Feuer zu speien? Auch wenn Ventas rumba selbst den tosenden Rheinfall in der Horizontale um Längen schlägt, so ist er dank seiner Fallhöhe von nur rund zwei Metern ein ziemlich zahmes Kätzchen, das noch unbeholfen durch die Weltgeschichte irrt. Immerhin zu kruden Vergleichen inspirieren uns die Stromschnellen an diesem Tag.

Ventas rumba

Auf einer Länge von rund 240 Metern stürzt das Wasser der Venta in Kuldīga in die „Tiefe“.

Ventas rumba

In Frühling und Herbst kannst du an Ort und Stelle wohl auch fliegende Fische beobachten, die versuchen, flussaufwärts zu schwimmen.

Frühstück auf Ventas rumba

Zugegeben: Vielleicht wirkt Ventas rumba im Frühjahr, wenn die Venta mehr Wasser führt, etwas bedrohlicher. Im Hochsommer dagegen soll es möglich sein, den Fluss über die Dolomitfelsen, über die eigentlich das Wasser hinweg saust, ganz einfach zu Fuß zu überqueren. An diesem Tag im Spätmai liegt der Wasserpegel irgendwo dazwischen. Beste Voraussetzungen für uns, von Felsen zu Felsen zu springen und uns Schritt für Schritt in die Mitte der Stromschnellen hineinzuwagen.

Wir suchen uns ein trockenes Plätzchen im Wasserfall und setzen uns auf unsere Allerwertesten. In Liepāja hatten wir uns mit Frühstück versorgt, nun wird wird Zeit für ein Picknick an einem eher ungewöhnlichen Ort. Fast auf Augenhöhe mit dem um uns herum dahin säuselnden Wasser wirkt Ventas rumba auch gar nicht mehr so klein. Es ist die vielleicht beste Art und Weise, dieses Naturschauspiel zu genießen. Wir beißen beherzt in unsere Brötchen und lassen unsere Blicke mit dem Wasser in die Ferne fließen. Es ist ein schöner Tag.

Ventas rumba

Blick auf die andere Seite: Hier fließt die Venta schon deutlich gemütlicher in Richtung Ostsee.

In Kürze: Unser 1 THING TO DO für Kuldīga

Was? Ein Picknick inmitten von Ventas rumba, dem breitesten Wasserfall Europas. Müll aber bitte wieder mitnehmen!
Wo? Der Ventas rumba ist bestens ausgeschildert und dementsprechend auf einem Rundgang durch das beschauliche Kuldīga kaum zu verfehlen.
Wie viel? Kosten für Speis und Trank, sonst nichts.
Warum? Um kurz einmal eins zu werden mit Natur und Ventas rumba.

Kuldiga Lettland

Der Frühling bietet in Kuldīga etliche beschauliche Orte, wie hier mit Blick auf die Sankt-Annen-Kirche.

Kuldiga Lettland

The stage is yours, John! – Open-Air-Bühne im Kulturzentrum von Kuldīga.

Nach nur einem halben Tag in Kuldīga führte uns unser Weg bereits weiter nach Rīga, der letzten Station unserer Reise durchs Baltikum. Kuldīga selbst soll durchaus auch für eine längere Zeit genügend Raum für besondere Reisemomente bieten, vor allem auch in seiner näheren Umgebung. Das testen wir beim nächsten Mal aus, wenn wir wieder zurückkehren. Bis dahin bieten dir unsere Lettland-Reisetipps weitere Inspiration für deine Auszeit im Nordosten Europas.

Reisen um zu reisen!
John & Marc

Unser 1 THING TO DO für Kuldīga macht Appetit auf ein Stelldichein mit Ventas rumba? Dann freuen wir uns über deinen Pin auf Pinterest

Kuldiga Lettland, Ventas rumba

War jut? Dann danke fürs Teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.