Zandvoort im Winter: Ausflug fürs Herz

Zandvoort im Winter: Ausflug fürs Herz

Der kilometerlange Sandstrand von Zandvoort ist im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel bei Amsterdam. Doch auch im Winter zeigt Zandvoort seine Reize. Ein Winter-Ausflug nach Zandvoort an der niederländischen Nordseeküste – inklusive eines 1 THING TO DOs, das wir mal so gar nicht auf der Rechnung hatten. Geschrieben von Marc.

Nordsee pur in Zandvoort

Da steht es, unser 1 THING TO DO für Zandvoort im Winter. Ziemlich öde wäre seine Zeit hier ohne uns, würden wir drei uns nicht an ihm erfreuen. Ziemlich einsam wäre es hier wohl, hätten wir es nicht gleich in dreifacher Ausführung eingeschenkt!

Nun aber steht es vor unseren Nasen – und kommt ihnen Mal ums Mal ziemlich nahe. Und wenn es unseren kühlen Körpern nicht gerade wohlige Wärme schenkt, dann blickt es – ganz bei sich – auf die ewige Brandung, die gerade die Ebbe begrüßt und Zentimeter um Zentimeter goldene Sandbänke freilegt.

Zandvoort im Winter Ausflug
Nur 25 Kilometer von Amsterdam entfernt kannst du in Zandvoort die niederländische Ostseeküste genießen.
Zandvoort im Winter
Spaziergang am Nordseestrand von Zandvoort – Marc links, John rechts.

Zandvoort: Vom Fischerdorf zum Badeort

Wir sind an der Nordsee! Denn die ist nah genug, um im Sommer wie im Winter einen Ausflug von Amsterdam raus ans Meer zu unternehmen. Mit dem Zug brauchten wir – das sind dieses Mal John, seine Mutter und ich – vom Bahnhof Amsterdam Sloterdijk gerade einmal eine halbe Stunde nach Zandvoort. Von der Endstation aus liefen wir lediglich 200 Meter, bis sie plötzlich vor uns lag, die Weite der Nordsee.

Die Geschichte von Zandvoort liest sich dabei wie die altbekannte vom einstigen Fischerdorf, dessen Ursprung man heute inmitten von Einkaufsstraßen und Casinos vergeblich sucht. Im Gegenteil rauben die Hotelbauten aus dem vergangenen Jahrtausend dem Städtchen mancherorts beinahe noch den letzten Funken Charme. Dafür gibt es das obligatorische Fischbrötchen vom Imbisswagen mit Nordseeblick. Immerhin. Authentisch, wenn auch auf andere Art.

Zandvoort im Winter
Hochhaus in Zandvoort auf dem Weg zum Nordseestrand. Die Idylle dahinter ist hier kaum zu erahnen.
Zandvoort Rathaus
Immerhin das Rathaus von Zandvoort zeugt von einer Zeit, in der das einstige Fischerdorf noch von Handel und Fischerei lebte.

Winter-Wärme in Zandvoort

Nach einigen Fußstapfen im nassen Sand, umringt vom im Winde verwehten Schreien der kreisenden Möwen, halten wir nun Einkehr auf der Terrasse eines der zahlreichen Strandcafés, die auch an diesem Winterwochenende eine große Gästeschar bewirten. Und obwohl wir uns und unsere fröstelnden Füße in rote Decken hüllen, bedarf es eben doch unserer drei Begleiter, um der kühlen Nordseebrise etwas Wärme entgegenzusetzen.

Nach diesen Zeilen liest sich unser 1 THING TO DO für Zandvoort im Winter bestimmt etwas abgedroschen. Am Ende sind es nämlich drei Gläser Glühwein, die unseren Ausflug an die holländische Nordseeküste rund machen. Die unseren Durst nach Nordsee endgültig stillen! Sie schenken uns den Moment, um in stiller Geselligkeit gen Horizont zu schauen. Die frische Seeluft um unsere Ohren säuseln zu lassen. Wintersonne zu tanken. Sind es nicht häufig genug genau diese Kleinigkeiten, die einer Reise den letzten Schliff geben? In Zandvoort sind wir auf bestem Wege, diese Frage zu einer rhetorischen werden zu lassen.

Zandvoort im Winter Ausflug
Ein Glas Glühwein am Strand: Unser 1 THING TO DO für Zandvoort im Winter.
Zandvoort im Winter Ausflug
Standcafé in Zandvoort: Stille Geselligkeit mit Nordseeblick.

Zandvoort im Winter: Unser 1 THING TO DO

Was? Ein Glas Glühwein am Strand. Gerne auch zwei.
Wo? Wir waren im ↠ De Haven zu Gast, südlich vom Bahnhof am Nordseestrand gelegen. Je nach Betrieb kann es mit dem Glühwein übrigens ein paar Minuten dauern – auch im Winter. Das schmälert den Moment aber nicht.
Wie viel? Das Glas Glühwein kostet drei Euro. Der Ausflug nach Zandvoort und zurück (von Amsterdam Sloterdijk) kostet etwa zehn Euro pro Person (Stand: Februar 2016).
Wieso? Um mit weitem Nordseeblick die Seele baumeln zu lassen und durchzuatmen – bevor es zurück ins quirlige Amsterdam geht.

Unseren Ausflug nach Zandvoort hatten wir im Vorfeld nicht geplant. Wohl auch deswegen wurde er zu einem Höhepunkt unserer Winterreise nach Amsterdam. Auch in der niederländischen Hauptstadt wurden wir übrigens auf der Suche nach einem 1 THING TO DO fündig. Und das hat mit den gängigen Stereotypen über die Grachtenstadt wenig gemein. Mehr dazu liest du in unserem ↠ Amsterdam-Reisebericht!

Reisen um zu reisen!
John & Marc

Zandvoort im Winter

Veröffentlicht oder inhaltlich überarbeitet am:


22 Antworten zu “Zandvoort im Winter: Ausflug fürs Herz”

  1. Tolle Bilder von einem meiner Lieblingsorte. Jedes Jahr bin ich in Zandvoort, zuletzt vor zwei Wochen. Immer dann, wenn keine Touristen unterwegs sind. Toll! <3

    • Danke, liebe Claire! Wir denken auch weiterhin gerne an die Stunden in Zandvoort zurück, auch wenn es nur kurz war. Hat gereicht, um unsere Herzen zu erwärmen!

      Liebe Grüße
      John & Marc

  2. Hey ihr Beiden!
    Danke für den Bericht, das passt gerade so wunderbar, da ich meine Belgien – Niederlande – Tour für Mai vorbereite und auch Zandvoort auch eingeplant habe. Meine Vorfreude wurde mit euren schönen Bildern direkt erhöht!
    Liebe Grüße
    Nicole von CicoBerlin

    • Das hören wir doch gerne! 🙂 Gib’ gerne Bescheid, wann du da warst… uns würde natürlich auch interessieren, wie es in Zandvoort ausschaut, wenn nicht gerade kalter Winterwind weht. Liebe Grüße!

  3. Hallo ihr zwei,
    jetzt bin ich gerade sehr traurig, dass ich im Herbst doch nicht meinen Roadtrip durch Holland und Belgien gemacht habe. Muss ich demnächst auf jeden Fall nachholen. Vielen Dank für die Inspiration 🙂
    Viele Grüße
    Christina

    • Das war natürlich nicht unser Ziel, dich traurig zu machen, liebe Christina! 🙂 In Belgien zum Beispiel waren wir auch noch nicht, aber das kommt sicherlich eines Tages. Liebe Grüße!

  4. Gibt es eigentlich die Rennstrecke in Zandvoort noch? Ich war früher mal so ein verrückter Rennsportfan, habe mir das aber längst abgewöhnt. In den 70ern war ich dort mal bei einem 1000-Kilometer-Rennen der Prototypen. Danke für die Geschichte!

  5. schöner Beitrag – tolle Fotos ! Zandvoort kenne ich noch von früher, war mal eine Formel I Rennstrecke !
    wird es heute immer noch geben, steht aber nicht mehr auf dem Grand Prix Kalender

    • Aber genutzt wird der Parcours natürlich noch immer, nur nicht mehr von den „ganz großen“ Wagen. 🙂 Danke dir!

  6. Eine wirklich charmante Idee, Glühwein am holländischen Meer zu trinken. Das letzte Mal als ich im Norden am Meer war, war vor fünf Jahren an der Ostsee.. Schneeweißer Strand soweit das Auge sah, weil es tatsächlich 3 Tage am Stück schneite; wir tranken Pharisäer, um uns aufzuwärmen. Eine wunderbare Erinnerung 🙂 GLG, Heike

  7. Lieber Marc & John, herzerwärmend! Euer Bericht und der Glühwein…inmitten Schnee bedeckter Berge zuhause in der Ostschweiz sitzend verspüre ich nach dem Lesens Eures Artikels eine unbändige Sehnsucht nach dem holländischen Nordseestrand im Winter und …nach einem Glas Glühwein! Ich teile Eure Leidenschaft für Strände im Winter…da lässt sich die Seele wirklich am Besten baumeln…schönes 1ThingToDo 🙂

    • Vielen Dank! 🙂 Na dann hoffen wir doch, dass es bis zum nächsten Glühwein nicht mehr lange dauert. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.