Vietnam: Ein Lächeln der Zufriedenheit

Dass man von Reisen nicht nur Souvenirs mit zurück in die Heimat bringt, zeigt der Auftaktartikel unserer Serie Reisemomente, in der auch du deine persönlichen Erlebnisse teilen kannst. Ann-Katrin berichtet von ihren Begegnungen mit Vietnams Einheimischen und vor allem auch davon, welche Gedanken sie von ihrer Reise mit zurück nach Deutschland nahm. Ein Reisemoment von Ann-Katrin.

Vietnam Einheimische

Die Einheimischen Vietnams sind die eindeutigen Protagonisten im Reisebericht von Ann-Katrin. Credits: Photolicious akschinkel

Unser Highlight? Die Einheimischen!

2016 ging es für uns nach Vietnam. Wir waren im Vorfeld total aufgeregt, denn für uns war diese Reise eine völlig neue Erfahrung. Und doch freuten wir uns sehr darauf. So wie auf jeden Urlaub! Reisen ist einfach zu einer Leidenschaft geworden.

Wir haben in den 16 Tagen vor Ort viel erlebt. Immer wieder werden wir gefragt: „Was hat euch am besten gefallen?“ Wir müssen dabei nicht lange überlegen, denn unsere Antwort fällt immer gleich aus: Vietnams Einheimische.

Vietnam Einheimische

Credits: Photolicious akschinkel

Glück und Zufriedenheit

Sie waren toll. Wirklich. Ich weiß nicht, wann ich so etwas schon einmal erlebt habe. Die Menschen in Vietnam strahlen eine Glückseligkeit und vor allem Zufriedenheit aus – das hat uns schwer fasziniert. Zu sehen, wie wenig sie zum Leben haben und wie glücklich und zufrieden sie dennoch sind, berührte unser Herz.

Einer unserer Stopps war Hội An, ein kleiner romantischer Ort in der Nähe von Đà Nẵng. Wir hatten das Glück dort mit unserem vietnamesischen Freund unterwegs zu sein. Denn so kamen wir noch näher an die Einheimischen heran. Auf einer Fahrradtour durch die Felder von Hội An erlebte ich eines meiner Highlights.

Credits: Photolicious akschinkel

Credits: Photolicious akschinkel

Liebe im Gemüsegarten

In einem Gemüsegarten in Hội An lernten wir ein altes vietnamesische Paar kennen. Er war 93 Jahre alt, sie 87. Seit 70 Jahren sind die beiden zusammen. Das hat uns so sehr berührt! Beide erzählten uns, dass sie trotz des hohen Alters ihren Gemüsegarten am Leben halten und die Arbeit nach so vielen Jahren noch immer Spaß macht.

Die Augen der beiden leuchteten, als sie von ihrem Leben erzählten – und unsere Herzen wurden direkt wärmer. Ich finde so etwas toll: Richtig authentische Menschen, die sogar den Vietnamkrieg noch miterlebt haben! So etwas bestätigt noch einmal alles. Sie wirken zufrieden. Die Arbeit wird für die beiden zwar von Tag zu Tag schwerer, aber dennoch sind sie glücklich. Wir haben ihnen dann auch noch geholfen, die Pflanzen zu gießen – und dabei gemerkt, wie schwer doch die vollen Gießkannen auf den Schultern sind.

Vietnam Einheimische

Credits: Photolicious akschinkel

Vietnam Einheimische

Credits: Photolicious akschinkel

Vietnam Einheimische

Credits: Photolicious akschinkel

Hausgemachte Küche

Ein weiteres Beispiel für die Offenheit der Menschen: Wer auf den Straßen und in den Gassen authentische vietnamesische Küche probieren möchte, geht einfach zu den Leuten nach Hause. Fast jedes Haus bietet eigene Küche an. Das nutzten wir und saßen so quasi direkt im Wohnzimmer der Einheimischen.

Auf der einen Seite lagen die Kinder schlafend auf der Matratze, auf der anderen Seite aßen wir – einfach klasse. Wir fühlten uns total wohl und die Menschen sind uns auch hier sehr ans Herz gewachsen.

Credits: Photolicious akschinkel

Credits: Photolicious akschinkel

Eine Erfahrung fürs Leben

Ich denke, dass jeder, der jemals in Vietnam unterwegs war, für sich persönlich etwas mit nach Hause nimmt. Uns hat der Urlaub zum Nachdenken angeregt, wie viel wir doch in Deutschland haben und dabei trotzdem immer nur am meckern sind. Und vor allem auch, wie wenig viele Vietnamesen im Vergleich dazu haben, dafür aber glücklich sind.

Es war einfach toll, diese Erfahrung machen zu dürfen. Ich kann deshalb nur jedem empfehlen, einmal nach Vietnam zu fliegen. Weitere Eindrücke von unserer Vietnamreise findest du übrigens auf www.photoliciousakschinkel.de.

Credits: Photolicious akschinkel

Auf unserem Blog 1 THING TO DO sammeln wir von nun an nicht nur unsere eigenen Reisemomente, sondern freuen uns darauf, auch deine Erlebnisse mit unseren Leserinnen und Lesern zu teilen. Hast du Lust, einen jener Reisemomente mit uns zu teilen, der dir besonders in Erinnerung geblieben ist? Dann schicke uns eine E-Mail an kontakt[at]1thingtodo.de. 

Reisen um zu reisen!
John & Marc

6 thoughts on “Vietnam: Ein Lächeln der Zufriedenheit”

  1. gambajo says:

    Vietnam war bisher auch die Reise meines Lebens: https://gambajo.wordpress.com/category/reisen/vietnam-2014/
    Ich finde Hoi An an sich aber nicht so toll. Es ist mittlerweile viel zu sehr auf Tourismus ausgelegt. Dafür ist das Umland super. Habe es mit einem Moped erkundet.

  2. Meet the World says:

    Das ist ja ein schöner Beitrag über Vietnam!
    Irgendwie habe ich schon so oft weniger Gutes über die Vietnamesen im Umgang mit Touristen gehört, dass meine Lust, hin zu reisen, etwas nachließ.
    Nun, wo ich diesen Beitrag von Ann-Katrin lese, würde ich am liebsten direkt in den Flieger steigen ;).
    Wirklich sehr schön geschrieben und die Fotos sind klasse.

    Liebe Grüße,
    Marie

    1. 1 THING TO DO says:

      Am Ende heißt es wohl (wie so oft) seine eigene Erfahrungen zu machen… Liebe Grüße!

    2. Ann-Katrin says:

      Dankeschön, liebe Marie 😉 Ich kann nur sagen, dass wir uns dort sehr sehr wohl gefühlt haben. Wir haben von Bekannten auch viel Negatives gehört, aber wir wollten uns selbst überzeugen und unsere eigene Meinung bilden und wir sind froh, dass wir das gemacht haben 😉 Es war ein super schöner Urlaub und wir sind bestimmt noch zum letzten Mal dort gewesen. Liebe Grüße
      Ann-Katrin

  3. goldeneslichtimzimmer says:

    Großartig geschrieben! Was für ein schöner und hoffnungsvoller Auftakt Eurer Gastbeiträge-Liste! Da freue ich mich schon sehr auf die weiteren, die noch folgen werden!

    1. 1 THING TO DO says:

      Das Kompliment geben wir gerne weiter an die Autorin. 😀

Kommentar verfassen