Alle Reiseberichte: Europa

Sächsische Schweiz im Winter

Sächsische Schweiz: Winterauszeit in Bad Schandau

Die Sächsische Schweiz war uns bislang nur von ein paar Ausflügen bekannt. So richtig eintauchen in die Wunderwelt des sächsischen Elbsandsteingebirges konnten wir dabei jedoch nicht. Ein Wellnesswochenende im winterlichen Bad Schandau stillte unsere heimliche Sehnsucht, die Region für uns zu entdecken. Unser 1 THING TO DO für Bad Schandau zeigt dir, wieso die Reize der Sächsischen Schweiz im Winter nicht nur in ihrer malerischen Landschaft stecken.

Müritz im Winter

Müritz im Winter: Wellness in Waren

Wahrscheinlich haben wir eine ungewöhnliche Jahreszeit ausgesucht, der Mecklenburgischen Seenplatte einen ersten gemeinsamen Besuch abzustatten. Müritz im Winter, auf diese Idee kommen bislang nur wenige. Eine große Portion Wellness im Aparthotel Müritzpalais aber wusste uns zu locken. Ein Reisebericht über Entspannung, Ruhe und ein seltsames Geheule an der Müritz im Winter.

Potsdam im Winter Schlosspark Sanssouci

Potsdam im Winter: Fritzchen, piep einmal!

Dem alten Fritz sei Dank, strahlt Potsdam im Winter denselben Glanz aus wie im Sommer. Der Schlosspark Sanssouci strotz auch ohne das satte Grün der Natur vor Geschichte und Größe. Eine Reihe von Weihnachtsmärkten, für die selbst Sinterklaas im winterlichen Potsdam Station macht, rundet deinen Ausflug in die brandenburgische Hauptstadt ab. Ein fotografischer Streifzug durch Potsdam im Winter.

Spreewald im Winter

Spreewald im Winter: Ein neuer Freund in Brandenburg

Ruhe und Stille sind die vielleicht schönsten Attribute der kalten Jahreszeit. Für den Spreewald im Winter gilt das ganz besonders. An der Schwelle von Herbst und Winter statteten wir dem Spreewald abermals einen Besuch ab und lernten die Region zwischen Berlin und Lausitz so noch einmal neu kennen. Der Winter zeigt eine andere Seite des Spreewalds. Doch wie bei einem guten Freund gehört auch sie dazu, um den Spreewald in seiner Ganzheitlichkeit lieben zu lernen. 

Swijaschsk Kasan Wolga

Wolga-Insel Swijaschsk: Russland auf 40 Quadratmetern

2017 erst wurde ein Teil der Kloster-Insel Swijaschsk zum UNESCO-Weltkulturerbe gekürt. Spätestens seitdem zieht das Eiland in der Wolga immer mehr das Interesse überwiegend russischer Reisender auf sich. Für mich waren es weniger die religiösen Bauwerke, die meinen Besuch auf Swijaschsk zum Erlebnis machten. Vielmehr lernte ich die Insel, und mit ihr auch Russland, an einem geheimnisvollen Ort besser kennen, den die meisten wohl links liegen lassen.