Zuglust statt Flugscham: Weil sich immer mehr Reisende Gedanken um ihren ökologischen Fußabdruck machen, rückt das Reisen mit dem Zug verstärkt in den Blickpunkt. Dass der Zug auch außerhalb der Deutschlands mehr als nur Alternative zu Flugzeug oder Auto ist, zeigen dir die folgenden Berichte und Ideen anderer Reiseblogger:innen. Zusammengestellt von John & Marc.

Mit der Transsibirischen Eisenbahn nach Wladiwostok

Ratternd Richtung Pazifik

Rattatatatt, rattatatatt, rattatatatt. Immer langsamer rattert der Zug über die Schienen. Seit gut einer halben Stunde schaue ich an die weiß-gelbliche Decke. Sie ist so nah, dass ich nur meinen Arm ausstrecken müsste, um sie zu berühren. Auch mein Knie muss ich nur einige Zentimeter anwinkeln, um den Metallbügel zu berühren, der mich davor bewahrt, aus zwei Metern auf den Teppichboden zu plumpsen.

Seit Stunden bilden knurrende Mägen, sich drehende Körper, stöhnende Menschen, schnarchende Stimmen und schlurfende Schlappen bilden die Geräuschkulisse in Wagon 02 des Zuges 0664. Nun wird alles um mich herum unruhig. Des Schaffners Stimme durchdringt die morgendliche Ruhe um 6 Uhr früh und kündigt den nächsten Bahnhof an, den letzten Bahnhof. Ich nehme wahr, wie die Passagiere erwachen, sich recken, strecken und anziehen. Wie eine perfekte Symphonie, fein orchestriert, sammeln die Familien, Alleinreisenden, Arbeiter, Großväter, Mütter, Kinder und Jugendlichen ihre sieben Sachen. Ich komme ihnen nach und sammle mich.

Transsibirische Eisenbahn
Credits: Im Osten was Neues

Reisen mit dem Zug
Credits: Im Osten was Neues

13.400 Kilometer mit dem Zug

Rattaaataaataaatt, raaattaaataaataaatt, raaattaaataaataaatt. Das Rattern wird langsamer. Der Waggon wird unruhig und drängelt. Eine harte Nacht liegt hinter uns allen. Manchen vielleicht noch sehr viel mehr. Endlich bewegt sich die Masse an Passagiere Richtung Ausgang.

Ich steige aus und laufe zwei Meter auf einem historischen Bahnhofsbahnsteig. Ich drehe mich zur Hälfte um die eigene Achse und blicke auf den Zug. Ich spüre ein kribbelndes Gefühl, ein Gefühl voller Freude und Emotionalität. Ich habe es geschafft und lese nach 13.400 Kilometern und sieben Wochen Reise das Bahnhofsschild: Wladiwostok.

Gregor von ↠ Im Osten was Neues reist aktiv, entschleunigt und unaufgeregt reise durch Welt – vor allem in Ostdeutschland, Osteuropa, auf dem Balkan und darüber hinaus. So versteht er auch Nachhaltigkeit beim Reisen. Per Zug hat er den Weg angetreten, von der die obige kleine Geschichte stammt. Auf dem Weg von Berlin nach Seoul reiste er wochenlang ↠ mit der transsibirischen Eisenbahn durch den sibirischen Winter. Wenn du mehr darüber lernen willst, lädt er dich ein, Zusammenfassungen dieser Reise auf seinem Blog nachzulesen.

Mit dem Zug durch den Kosovo

Ein weißer Fleck auf der Reisekarte

Es war der Sommer 2017. Ich befand mich auf meiner zweimonatigen Reise durch meinen Sehnsuchtsort – dem ehemaligen Jugoslawien und dem Balkan. Diesmal ging es durch Mazedonien, Kosovo, Albanien und Montenegro. Unterwegs per Bus, Zug und per Anhalter. Mit dabei nur ein acht Kilogramm schwerer Handgepäckrucksack.

Nach dem Start in Skopje stand der Kosovo auf dem Plan. Außer den auf meiner Radreise durch Serbien gesammelten Eindrücken des Konflikts dieser beiden Regionen sowie der Nicht-Anerkennung dieses Staates durch einige Länder, hatte ich kein wirkliches Bild des Kosovo im Kopf. Vorurteilsfrei und neugierig freute ich mich auf diesen auf meiner persönlichen Reisekarte noch bestehenden weißen Flecken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2VpVU9Rbmk3RVJzIiAgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

Geheimtipp Peja im Kosovo

Viele Balkanreisende kommen nur für rund zwei Tage nach Priština, der Hauptstadt des Kosovo, widmen dem Rest des Landes allerdings kaum Beachtung. Wenn überhaupt geht es mit dem Bus ins zweitbeliebte Ausflugsziel, der südlich gelegen Stadt Prizren. Nach einer Woche in Priština ging es mit dem ↠ Zug nach Peja, in den Westen des Kosovo. Die Stadt, die am Rande der Rugova Berge, unweit der Grenze zu Montenegro liegt, gilt noch als Geheimtipp und begeistert vor allem Naturfreunde und Outdoor Enthusiasten.

Allein die Zugfahrt vom urbanen Zentrum des Geschehens in Priština, durch die wunderschönen grünen Landschaften wirkte entspannend, entschleunigend, aber zugleich auch ein wenig abenteuerlich. Eigentlich wollte ich nur ein paar Tage in Peja bleiben, aber wie es bei Slow Travel oftmals so ist: einmal vor Ort angekommen, werden Zeitpläne häufig über den Haufen geschmissen.

Reisen mit dem Zug
Credits: Traveltellig

Reisen mit dem Zug
Credits: Traveltellig

Aus Tagen werden Wochen

Die vielen Wander- und Outdoor-Möglichkeiten, das leckere Essen, unter anderem im Restaurant Aroma, sowie den beiden Brüdern Egzon und Emin, die mich in ihrem gemütlichen Hostel Saraç so herzlich willkommen geheißen haben, machten es mir schwer, Peja nach ein paar Tagen schon wieder zu verlassen.

Aus ein paar Tagen wurden drei Wochen. Der einst weiße Fleck auf meiner Landkarte ist heute gefüllt mit unvergesslichen Erinnerungen an ein Land, so reich an wunderschönen Naturlandschaften und vielen jungen motivierten und offenen Menschen, die stolz darauf sind im jüngsten Land Europas zu leben

Matthias vom Reiseblog ↠ TravelTelling reist gerne fernab der Massentourismuspfade. Am liebsten in Osteuropa oder wie in den letzten beiden Jahren auch zunehmend im eigenen Land. Unterwegs ist er dabei ausschließlich mit Handgepäck, aktiv mit dem Rad oder wandernd mit dem Rucksack. Diese Art des Reisens bedeutet für ihn vor allem Freiheit, Flexibilität, Unabhängigkeit und nachhaltig unterwegs zu sein.

Eine Wanderung durch das Noordhollands Duinreservaat

Wandern von Bahnhof zu Bahnhof

Wandern ohne Auto? Die ‚Nederlandse Spoorwegen‘ (Niederländische Eisenbahn) haben zu diesem Zweck ‚NS-Wandelingen‘ eingerichtet. Dies sind Wanderungen vom einen Bahnhof zum nächsten Bahnhof. Sie können also leicht mit der Bahn erreicht werden. Praktisch, wenn du kein Auto besitzt oder gerne mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bist.

Es gibt bereits 48 Wanderungen: Von einem Stadtrundgang in Dordrecht bis zu einer mehrtägigen Wanderung über den IJsselvallei bei Zutphen. Ich habe unter anderem die ↠ Wanderung durch das Noordhollands Duinreservaat ausprobiert.

Reisen mit dem Zug
Credits: Janna – Slow Travel & Mikroabenteuer

Reisen mit dem Zug
Credits: Janna – Slow Travel & Mikroabenteuer

Durch Dünen nach Egmond aan Zee

Wir stiegen am Bahnhof Castricum aus und zögerten einen Moment: Kann man hier schön wandern gehen? Innerhalb von zehn Minuten waren wir jedoch am Rande vom 5.300 Hektar großen Naturgebiet. Der Eintritt ins Noordhollands Duinreservaat kostet 1,80 Euro und wird bei einem der Automaten bezahlt. Dies trägt zur Erhaltung und Pflege des Dünengebiets bei.

Von dort aus gingen wir auf kleinen Waldwegen und durch den Dünen in Richtung Egmond aan Zee. Unterwegs hast du die Chance, schottische Hochlandrinder, Schafe, Konik-Pferde, Exmoor-Ponys und Holländische Landziegen zu sehen. Als wir dann in in Egmond aan Zee ankommen sind, hatten wir einen schönen Blick über den Strand und die Sanddünen von Egmond aan Zee. Nach einem Eis stiegen wir wieder bequem in den Zug nach Hause

Für Janna bedeutet Nachhaltigkeit beim Reisen, dass sie ihr Reiseziel so verlässt, wie sie es vorgefunden hat, im Idealfall sogar besser. Konkret heißt das zum Beispiel Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Essen in lokalen Gastronomiebetrieben, Einsammeln von Müll aus der Natur und Einkaufen bei Einzelhändlern. Auf ihrem Blog ↠ Janna – Slow Travel & Mikroabenteuer nimmt sie dich mit auf Reisen, die sie in dieser bewussten Art unternimmt.

Kanadas Städte im Osten im Zug bereisen

Winter in Ottawa

Wir reisen selten mit dem Zug. Das liegt unter anderem daran, dass eines der Hauptthemen unseres Blogs Roadtrips sind. Vor ein paar Jahren waren wir jedoch in Kanada mit dem Zug unterwegs. Das war im tiefsten Winter. Wir verbrachten zunächst ein paar Tage beim Winterlude Festival in Ottawa. Ohne Auto. Bei Temperaturen um die minus 33 Grad Celsius. In einem Hotel, von dem aus wir die Veranstaltungen im Stadtzentrum von Ottawa in wenigen Minuten zu Fuß erreichen konnten. Das war Slow Travel pur.

Die Kälte trieb uns immer wieder in Cafés und Restaurants, in denen wir uns aufwärmten. Erst danach ging es weiter zu den Eisschnitzern, die im Confederation Park ihre Figuren aus Eis schufen. Auf der anderen Seite des Flusses schauten wir Familien zu, wie sie voller Lebensfreude den Winter genossen, auf dem Hosenboden über glatte Eisrutschen Hügel hinab rutschten oder sich in eigens dafür aufgestellten Zelten an einer Tasse heißer Schokolade die Hände wärmten.

Reisen mit dem Zug
Credits: TravelWorldOnline Traveller

Reisen mit dem Zug
Credits: TravelWorldOnline Traveller

Im Zug von Ottowa nach Toronto

Unsere Reise führte uns nach aufregenden Tagen in Kanadas Hauptstadt schließlich weiter nach ↠ Toronto. Wir sind die Strecke schon häufig mit dem Auto gefahren. Diesmal jedoch legten wir sie mit dem Zug zurück. Es war ein ungewohntes Reiseerlebnis für uns. Während draußen die verschneite Winterlandschaft an uns vorüberzog, servierte uns eine freundliche Hostess ein warmes Abendessen an unserem Sitzplatz. Service wird groß geschrieben bei der Bahnlinie.

Bei dieser Reise wurde uns klar, dass man auch Städtereisen durch die Großstädte in Kanadas Osten gut mit dem Zug planen kann. Nur in Ottawa benötigten wir ein Taxi, das uns zum Bahnhof fuhr. Dieser befindet sich einige Kilometer außerhalb des Stadtzentrums. In Toronto jedoch kamen wir mitten in der Stadt an. Von der Union Station waren es nur wenige Schritte zu Fuß zu unserem Hotel. Wer weiß, vielleicht unternehmen wir mal eine Städtereise durch die Cities in Kanadas Osten. Wir sind auf den Geschmack gekommen.S

Monika und Petar Fuchs betreiben ihren Blog über Genuss und Slow Travel ↠ TravelWorldOnline Traveller schon seit 2005. Sie sind seit Jahren in der ganzen Welt unterwegs auf der Suche nach Reisezielen, die besonderen Genuss bieten. Dabei stellen sie gerne die Kulinarik ihrer Reiseziele als auch Weinregionen sowie Destinationen abseits der üblichen Touristenpfade vor. In Tourenvorschlägen und Städteführern geben sie Genussreisenden Tipps, wo und wie sie diese Regionen und Städte genießen können.

Reisen mit dem Zug: Inspiration auf 1 THING TO DO

Neben den unten stehenden Zugreisezielen, die wir bereits selbst „auf der Schiene“ entdeckten, findest du bei der ↠ Deutschen Bahn eine Übersicht der Auslandsverbindungen von Deutschland in andere Teile Europas. In den Grenzregionen bestehen in der Regel noch mehr Möglichkeiten zur Weiterreise. Mit den Angeboten der Eisenbahngesellschaften anderer Länder kannst du deine Reise natürlich individuell verlängern. Das ist manchmal müßig in der Planung, verspricht aber die eine oder andere Überraschung – vor der Reise, aber auch später vor Ort.

Bei den ↠ Österreichischen Bundesbahnen kannst du obendrein Nachtzugtickets in zahlreiche Länder buchen, mit Start zum Beispiel in Berlin oder München.

Europas Osten im Zug entdecken

  • Die beiden Hauptstädte ↠ Prag und ↠ Budapest gehören wohl zu den beliebtesten Zugreisezielen in Europa. Ab Berlin erreichst du beide direkt, ab München gelangst du ohne Umsteigen nach Budapest.
  • Die ungarische Kapitale Budapest ist dein Ausgangspunkt, um mit dem Zug in Richtung Balkan aufzubrechen. Wir waren zum Beispiel schon im Nachtzug zwischen Budapest und ↠ Belgrad sowie zwischen Budapest und ↠ Sibiu in Rumänien unterwegs, der weiter nach ↠ Bukarest verkehrt. Von Belgrad aus wiederum kannst du im Nachtzug nach ↠ Sofia und von dort aus nach ↠ Skopje reisen. Zwischen Bukarest und der moldawischen Hauptstadt ↠ Chișinău kannst du ebenfalls den Nachtzug nutzen.
  • Auch einige polnische Großstädte verfügen über Direktverbindungen nach Deutschland. Einmal in Polen, kannst du quasi das ganze Land im Zug bereisen. Ab Berlin gelangst du zum Beispiel direkt nach Warschau, Posen, ↠ Breslau, Kattowitz und ↠ Krakau. Wenn es noch etwas weiter in Richtung Osten gehen darf, erreichst du von Krakau aus auch das ukrainische Lwiw (Lemberg) und von dort aus die beiden Städte ↠ Kiew und ↠ Odessa, die ebenfalls über eine Nachtzugverbindung verfügen.

Noch weiter gen Osten

  • Die Kaukasus-Region mit dem Zug zu erreichen, braucht seine Zeit, ist aber mit nur einmaligem Umsteigen möglich: Von Berlin aus verkehren Nachtzüge nach Moskau, von wo aus du mit per Direktzug nach ↠ Baku in Aserbaidschan aufbrechen kannst. Von Baku wiederum gelangst du im Nachtzug nach ↠ Tiflis in Georgien und von dort aus auch nach ↠ Jerewan in Armenien.
  • Auch Marc war bereits an Bord der ↠ Transsibirischen Eisenbahn unterwegs und brach hierfür von Moskau in Richtung Baikalsee auf. Einmal in der russischen Hauptstadt, stehen dir für die Weiterreise außerdem etliche Zugverbindungen nach ↠ Sankt Petersburg zur Verfügung.

Die Berichte unserer Kolleg:inn:en, aber auch unsere eigenen Erfahrungen zeigen: Wenn du zulässt, dass der Fahrplan Takt und Tempo deines Abenteuers bestimmt, verspricht das Reisen mit dem Zug nicht nur genauso viele unvergessliche Reisemomente, sondern auch mehr Entschleunigung. Die Welt steht dir auch im Zug offen. Auf nachhaltigere Art und Weise.

Reisen um zu reisen!
John & Marc

Konnten wir dir ein paar Tipps für deine nächste Reise mit dem Zug mit auf den Weg geben? Dann freuen wir uns über deinen Pin auf Pinterest.

Reisen mit dem Zug Tipps

Fragen? Kritik? Ergänzungen? Hinterlasse uns einen Kommentar!