Slow Travel Test: Welcher Reisetyp bist du?

Bist du ein Slow Traveller? Oder reist du eher auf der Überholspur? Zum Auftakt zu unserer Artikelserie rund um das Thema Slow Travel laden wir dich ein, in einem kurzen Online-Test herauszufinden, mit welcher Geschwindigkeit du eigentlich durch die Weltgeschichte reist. Geschrieben von John & Marc.

krakau_wiese_1-thing-to-do

Und wie schnell reist du so?

Der Begriff Slow Travel steht für eine entschleunigte Art des Reisens. Langsames Reisen bedeutet, jeden einzelnen Reisemoment wahrhaftig zu genießen statt eine Sehenswürdigkeit nach der anderen anzupeilen. Es geht darum, ein Reiseziel wirklich kennen zu lernen und die Kultur der Einheimischen gemächlich einzuatmen. Nicht zuletzt zielt Slow Travel aber auch darauf ab, den ökologischen Fingerabdruck  zu minimieren, den wir auf unseren Reisen zum Beispiel per Flugzeug oder Auto hinterlassen.

Bist du ein Slow Traveller?

In unserem kurzen Slow Travel Test sammelst du mit jeder Antwort einige Stundenkilometer. Am Ende erfährst du, wie schnell oder langsam du reist. Heißt: Je weniger Kilometer pro Stunde du schlussendlich auf dem Tacho hast, desto mehr hast du Slow Travel wohl bereits verinnerlicht. Wir wünschen viel Vergnügen! 🙂

 

Na, was hat dir unser Online-Test für ein Zeugnis ausgestellt? Reist du eher schnell oder langsam? Teile es uns gerne in den Kommentaren mit, und: Nimm‘ das Ergebnis bitte nicht allzu ernst. 😉 In jedem Falle aber bekommst du auf 1 THING TO DO bald weitere Hintergrundinfos zum Thema Slow Travel, das sich im Kern nichts weniger vornimmt als den Tourismus zu retten. Und wenn du möchtest, kannst du dich natürlich auch gerne an unserer Slow Travel Blogparade beteiligen.

Reisen um zu reisen!
John & Marc

32 thoughts on “Slow Travel Test: Welcher Reisetyp bist du?”

  1. Beat Company says:

    Sie haben 15 von 220 Punkten erreicht (6.82%) – Wow, du bist anscheinend ein waschechter Slow Traveller!

    Und als Ergänzung: Ich kaufe ausschließlich One-Way-Tickets.
    Das macht mich noch langsamer …

    1. 1 THING TO DO says:

      Respekt! Wie eine Schildkröte. 😀

  2. 7 Kontinente says:

    Medium Speed Traveller – im Durchschnitt stimmt das schon. Es gibt bei mir eher schnellere Reisen mit dem gleichen Flughafen für An- & Abflug. Dann gibt es auch Reisen wo ich zwei Monate um die Welt reise und dazwischen mit dem Camper die abgelegensten Orte suche.
    Es lebe der Individualismus! 🙂

  3. WoMolix says:

    Wir haben es nur zum „Medium Traveler“ geschaft. 😕
    Das liegt aber wohl daran, dass der Test vom Reisen mit eher „Steinhausunterkünften“ ausgeht. Wohnmobilisten wie wir, sind da wesentlich flexibler. Und, was mir zunächst auch nicht bewußt war, ist das Reisen mit dem Wohnmobil ökologisch wesentlich günstiger als Reisen mit Flugzeug oder Auto und Hotelunterkunft. Das hat zumindest das Ökoinstitut in Heidelberg in einer Modellrechnung herausgefunden.
    Wir würden uns eher als Show-Traveler bezeichnen. Dabei vernachlässigen wir Backpacker die als Hauptverkehrsmittel auf ihre eigenen Füße vertrauen und als Unterkunft das Ein-Mann-Zelt bevorzugen. 😉😉 Die sind wirklich Slow.😃

    1. 1 THING TO DO says:

      Wir sind selbst auch nur Medium Speed Traveller… 🙂 Zum Thema Wohnmobil lohnt es sich in dem Zusammenhang wahrscheinlich durchaus, noch einmal genau zu recherchieren. Oder ihr schreibt dazu etwas für die Blogparade. 😀 Ist ja am Ende auch als kleine Spielerei gedacht, aber die Slow Travel Grenze haben wir bewusst tief gehalten, weil das Konzept in der Theorie ja auch nicht immer ganz einfach umzusetzen ist, zum Beispiel als Vollzeitbeschäftigte.

      Liebe Grüße!

Kommentar verfassen